Was braucht ein Kind für die Schule?

Bücher, Hefte, Stifte und ein gutes „Sehwerkzeug“

Was bedeutet das?
Das Sehen ist der dominierende Sinn des Menschen und erfordert Präzisionsarbeit für Augen und Gehirn. Die Augen fließend über die Zeilen gleiten lassen, exakt fixieren zu können und dabei dauerhaft scharf zu sehen bedeutet Hochleistungsarbeit für die Augensteuerung. Außerdem das Gelesene abzuspeichern und wieder durch Vergleichen aus dem visuellen Gedächtnis abrufen zu können sind Fähigkeiten, die manchen Schülern Probleme bereiten. Diese Sehfunktionen sind entweder fehlerhaft oder noch nicht voll entwickelt.

Lesen und Schreiben benötigt dann enorm viel Energie. Zusätzlich belasten auch Fehlhaltungen des Kopfes und des Körpers das beidäugige Sehen. Konzentrationsschwächen, Lese- und Lernprobleme sind vorprogrammiert. In jeder Schule gibt es Kinder die davon betroffen sind.

Manche Kinder klagen auch manchmal über:

  • Tanzende Buchstaben
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit beim Autofahren/Karussell
  • Gleichgewichtsprobleme
  • Schwierigkeit beim Blickwechsel von Ferne und Nähe
  • Augenschmerzen, -brennen
  • Ständiges Blinzeln
  • Schnelle Ermüdung bei Nahtätigkeit
  • Häufiges Augenreiben

  • Welche Symptome können bei visuellen Problemen beobachtet werden

    Lese- Schreib- Rechenprobleme:

  • Kind liest nicht gerne – weiß immer wieder irgendwelche Ausreden, damit es nicht lesen muss
  • Schlechte Sinnerfassung beim Lesen (Ratelesen)
  • Zeile verlieren beim Lesen, braucht Finger oder Lineal um die Zeile zu behalten
  • Buchstaben werden verdreht (d-b, p-q …)
  • Buchstaben oder Endungen werden ausgelassen
  • Vertauschen von Buchstaben (z.B. der letzte Buchstabe im Wort wird zuerst gelesen)
  • Schlechtes Schriftbild, verrutschen über oder unter die Zeilen
  • Schlechte Konzentration, wenig Ausdauer bei Naharbeit
  • Sehr kurzer Arbeitsabstand Kopfschiefhaltung (ab 20° wird nur mehr einäugig geschaut)
  • Probleme mit schneiden usw.
  • Ungeschicklichkeit beim Sport – z.B. immer zu spät beim Ball fangen
  • Kinder stoßen immer irgendwo an oder werfen Dinge um
  • Generelle motorische Ungeschicklichkeit
  • Rechts – Links Koordination mangelhaft
  • Schlechte Raumwahrnehmung
  • Beobachten Sie visuelle Probleme auch bei Ihrem Kind?

    Close Menu